Bio-Aquakultur


Rund um Schloss Kirchberg am Walde werden in der größten Bio-Teichwirtschaft Österreichs seit 700 Jahren Fische nach höchsten Qualitätsstandards gezüchtet. Durch sandige Böden, das raue Waldviertler Klima und eine ausgesprochen naturnahe Produktionsweise wachsen die Fische besonders langsam, fettarm und mit bester Fleischqualität heran.

Die Fische werden noch vom Fischmeister vom Boot aus per Hand gefüttert, als Futter dient ausschließlich Bio-Getreide aus der umliegenden Region. Ein wertvoller Nebeneffekt: durch die Bewirtschaftung der Teiche wird ein biodiverses Naturschutzgebiet, das durch die Ramsar Konvention als „Wetland of International Importance“ ausgezeichnet wurde, erhalten.




Karpfen aus österreichischer Aquakultur wird übrigens vom WWF Österreich in seinem Einkaufsratgeber "Meeresfrüchte und Fische" in der höchsten Kategorie "Gute Wahl!" eingestuft.